UNIVERSITÄTEN IN DEN USA

Wenn Du an ein Auslandssemester oder Studium in den USA denkst, dann hast Du mit Sicherheit die weltbekannten amerikanischen Universitäten im Kopf: Harvard University, Yale University, Princeton University oder das Dartmouth College. Doch die Studenten der unter dem Begriff „Ivy League Schools“ bekannten privaten Eliteuniversitäten machen nur einen Bruchteil (unter 0,5%) der 21 Millionen amerikanischen Studierenden aus, die an einer der über 4.300 Hochschulen der USA eingeschrieben sind.

Beliebte Studienziele für deutsche Studierende

Ein wichtiger Aspekt bei der Planung eines Auslandssemesters in den USA ist natürlich die Wahl der richtigen Universität. Dabei sollte natürlich zunächst Eure geographische Vorliebe zum Tragen kommen:

Kalifornien

Straßenschild California

Der Sonnenstaat Kalifornien mit seinen faszinierenden Metropolen (Los Angeles, San Francisco und San Diego), den traumhaften Stränden am Pazifischen Ozean sowie den zahlreichen und beeindruckenden Nationalparks ist ebenfalls ein attraktives Ziel. Darüber hinaus wissen die renommierten kalifornischen Universitäten durch vergleichsweise niedrige Studiengebühren und einer tollen, für amerikanische Campus-Unis typischen, Atmosphäre zu überzeugen, die Dich in den Bann des School Spirits zieht. Ein wichtiger Aspekt bei der Planung eines Auslandssemesters in den USA ist natürlich die Wahl der richtigen Universität. Dabei sind zwei Bundesstaaten in ihrer Attraktivität nicht zu überbieten:

Massachusetts

Obwohl durchaus klein, ist der US-Bundesstaat mit seiner alten Metropole Boston, eins der wichtigsten Ballungszentren in den USA, welches durch eine starke Wirtschaft, abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten und vor allem als eines der Bildungszentren der USA gilt. Weltweite Anerkennung finden die Harvard University, Massachusetts Institute of Technology (MIT), Boston College oder die Northeastern University, die alle in einem Radius von nicht mehr als 20 Kilometern beheimatet sind.

New York

Bulle vor der New Yorker Börse

Ein beliebtes Ziel ist natürlich die größte Stadt der USA: New York City. Die pulsierende Metropole im Nordosten der Vereinigten Staaten bringt alles mit, was man sich von einem Auslandssemester erhofft: Großstadtleben, Internationalität und Abwechslungsreichtum. Insbesondere Business-Studenten finden durch eine Kombination von Auslandssemester und Auslandspraktikum und der Nähe zur weltweit wichtigsten Börse an der Wall Street schnell Zugang zur amerikanischen Geschäftswelt.

Hochschulsystem der USA

Entsprechend der amerikanischen Kultur zeigt sich auch die einzigartige Hochschullandschaft der USA vielfältig und breit gefächert. Neben den privaten Hochschulen sind es insbesondere die staatlichen Universitäten und Colleges, die durch hohe Lehr- und Forschungsqualität zu überzeugen wissen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in dem jährlich veröffentlichen Academic Ranking of World Universities (ARWU), das die weltweit besten Universitäten vergleicht, unter den „Top 20“ 17 amerikanische Universitäten befinden, von denen acht staatliche Universitäten aus den unterschiedlichsten Bundesstaaten der USA sind. Zum Vergleich: Die am besten platzierte deutsche Universität ist die Technische Universität München auf Platz 50. Diese in der Breite vorzufindende Qualität macht die USA zu dem beliebtesten Bildungsziel der Welt, so dass Studierende aus allen Kontinenten versuchen eine hochwertige akademische Ausbildung an einer amerikanischen Hochschule in Anspruch zu nehmen. Dies ist durch universitäre Sprachprogramme und Vorbereitungskurse (z.B. Pathway Programs, Pre-MBA), komplette Studiengänge (z.B. Bachelor, Master, Ph.D.) oder durch ein Auslandssemester möglich.

Deutsche Studierende in den USA

Ein Auslandssemester in den USA ist eine ausgezeichnete Alternative zu den europäischen Zielen, zum Beispiel im Rahmen des Erasmus-Programms, so dass es nicht verwundert, dass kein anderes außereuropäisches Land für deutsche Studierende so beliebt wie die USA.

 

Insbesondere Studierende der Ingenieurswissenschaften (z.B. Maschinenbau, Elektrotechnik, Bauingenieurswesen), Naturwissenschaften, Informatik sowie Geistes- und Wirtschaftswissenschaften (z.B. BWL, International Management/Business, VWL) verfügen über eine große Auswahl an Universitäten, die ein qualitativ ansprechendes Kursangebot auf Bachelor- und Masterniveau anbieten. Auch für Wirtschaftswissenschaftler bietet sich ein Auslandsstudium in den Vereinigten Staaten an, da viele für ein Auslandssemester in Frage kommenden Universitäten in den USA, über Business-Programme verfügen, die von der anspruchsvollen Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert sind, und somit eine zumeist problemlose Übertragung der Studienleistungen möglich ist.

Das amerikanische Studienjahr: Semester und Term

Ein wichtiger Hinweis zu den Semesterzeiten in den USA: Der Großteil der amerikanischen Universitäten hat, wie wir es in Deutschland gewohnt sind, das Studienjahr in zwei Semester unterteilt. Diese Universitäten eignen sich insbesondere für deutsche Studierende, die ein Auslandssemester im Fall Semester (d.h. Wintersemester) planen. Es gibt aber auch Hochschulen, die eine Unterteilung des Studienjahres in drei Terms oder Quarter (das vierte Quarter sind meist die Sommerkurse) vorgenommen haben. Dieser Ansatz sagt nichts über die Qualität der Hochschule aus, sondern ist lediglich historisch bedingt. Einige der besten Hochschulen der Welt, so zum Beispiel die University of California, San Diego folgen diesem akademischen Kalender.

Für Studierende, die während des deutschen Sommersemesters ein Auslandssemester in den USA verbringen wollen, kommen insbesondere die Universitäten in Betracht, die ein Spring und SummerTerm anbieten.

Kostenlose Beratung zur Bewerbung

Icon bubble with exclamation mark

Wie Du siehst, gibt es viele unterschiedliche Faktoren, die bei der Auswahl der richtigen Universität eine Rolle spielen. Wir hoffen, dass Dir unsere Hinweise helfen, die für Dich passende Uni für Dein Auslandssemester in den USA zu finden.

Solltest Du weitere Fragen zu den Universitäten oder zu den notwendigen Bewerbungsschritten haben, stehen wir Dir als offizielle Repräsentanten der hier vorgestellten Universitäten mit Rat und Tat zur Seite. Darüber hinaus übernehmen wir die Kommunikation mit den Universitäten für Dich und leiten Deine Bewerbungsunterlagen an unsere Kollegen in den USA weiter. Dieser Service ist für Dich absolut kostenlos, da wir für diese Unterstützung von den Universitäten in den USA bezahlt werden.

Diese Seite teilen: